Linux Survival Blog

Ubuntu – AutoMySQLBackup

Um automatisch MySQL-Datenbanken zu sichern bietet sich das Script AutoMySQLBackup an. Es wird unter Ubuntu mit dem Befehl sudo apt install automysqlbackup installiert.

sudo apt install automysqlbackup
sudo automysqlbackup
cd /var/lib/automysqlbackup
ls -l

Das Skript wird automatisch täglich aufgerufen. Um zu testen, ob es auch funktioniert führen wir erst einmal per Hand aus, und schauen dann, ob entsprechend das Backup erzeugt wurde.

Quelle:
https://serverpilot.io/docs/how-to-back-up-mysql-databases-with-automysqlbackup/

Ubuntu – Fehler „Connection to the Snap Store failed“ und „error: unable to contact snap store“

Proxy ausschalten und lxd und snap neu installieren. Aufgetreten beim Upgrade von Ubuntu 18.04 auf Ubuntu 20.04.

sudo snap set system proxy.http=""
sudo snap set system proxy.https=""
sudo apt purge snap snapd

rm -rf ~/snap
sudo rm -rf /snap
sudo rm -rf /var/snap
sudo rm -rf /var/lib/snapd
sudo rm -rf /var/tmp/snapd.swn
sudo rm -rf /var/tmp/snapd.swk
sudo rm -rf /var/tmp/snapd.swl
sudo rm -rf /var/tmp/snapd.swm
sudo rm -rf /var/tmp/snapd.swn
sudo rm -rf /var/tmp/snapd.swo
sudo rm -rf /var/tmp/snapd.swp
sudo rm -rf /etc/systemd/system/snapd.service.d
sudo apt install snapd
sudo snap install hello-world
sudo snap remove hello-world

sudo apt install lxd

Quelle:
https://askubuntu.com/questions/1104729/how-to-fix-unable-to-contact-snap-store-error-while-installing-conjure-up
https://askubuntu.com/questions/1106106/how-do-i-fix-my-connection-to-api-snapcraft-io

Ubuntu – Upgrade von Version 16.04 auf 20.04 (deutsche Sprache)

Ich hatte noch ein paar Ubuntu 16.04 Maschinen laufen, die jetzt endlich auf die Version 20.04 gebracht werden sollten. Es kann kein direktes Upgrade gemacht werden, sondern es muss der Zwischenschritt über die Version 18.04 erfolgen. Ich erwähne die deutsche Sprache weil es hier noch eine kleine zusätzliche Hürde gibt.

Als Erstes Ubuntu 16.04 aktualisieren und dann Neustarten.

sudo apt update
sudo apt upgrade
sudo init 6

Der erste Befehl sudo do-release-upgrade -c zeigt welche Ubuntu Version zur Verfügung steht, in unserem Fall sollte das Version 18.04 sein. Dann wird das eigentliche Upgrade mittels sudo do-release-upgrade durchgeführt. Beim Paket lxd gibt es Probleme mit der deutschen Übersetzung. Hier schafft sudo LANG=C apt full-upgrade Abhilfe. Danach ein Neustart.

sudo do-release-upgrade -c
sudo do-release-upgrade
sudo LANG=C apt full-upgrade
sudo init 6

Es geht weiter mit dem Upgrade von 18.04 auf 20.04.

cat /etc/os-release
sudo do-release-upgrade  -c
sudo do-release-upgrade
sudo init 6

cat /etc/os-release zeigt an, welches Ubuntu momentan installiert ist. Hier sollte jetzt die Version 20.04 erwähnt werden.

cat /etc/os-release

Im Zusammenhang mit dem Upgrade stehen auch die Artikel:
https://www.linux-survival-blog.de/2022/01/ubuntu-nach-do-release-upgrade-lvm-warnung-warning-pv-dev-sdax-in-vg-xxx-vg-is-using-an-old-pv-header-modify-the-vg-to-update/
https://www.linux-survival-blog.de/2022/01/php-von-ppaondrej-php-entfernen/
https://www.linux-survival-blog.de/2022/01/ubuntu-fehler-connection-to-the-snap-store-failed-und-error-unable-to-contact-snap-store/

Ubuntu – Nach do-release-upgrade LVM Warnung – WARNING: PV /dev/sdaX in VG XXX-vg is using an old PV header, modify the VG to update.

Nachdem ich ein Upgrade mittels do-release-upgrade auf Ubuntu 20.04 durchgeführt habe, habe ich die Warnung bekommen:

Replacing config file /run/grub/menu.lst with new version
Updating /boot/grub/menu.lst ... done

/etc/kernel/postinst.d/zz-update-grub:
Quelldatei `/etc/default/grub'
Quelldatei `/etc/default/grub.d/init-select.cfg'
GRUB-Konfigurationsdatei wird erstellt …
  WARNING: PV /dev/sda5 in VG hostname-vg is using an old PV header, modify the VG to update.
  WARNING: PV /dev/sda5 in VG hostname-vg is using an old PV header, modify the VG to update.
  WARNING: PV /dev/sda5 in VG hostname-vg is using an old PV header, modify the VG to update.
  WARNING: PV /dev/sda5 in VG hostname-vg is using an old PV header, modify the VG to update.
  WARNING: PV /dev/sda5 in VG hostname-vg is using an old PV header, modify the VG to update.
  WARNING: PV /dev/sda5 in VG hostname-vg is using an old PV header, modify the VG to update.
  WARNING: PV /dev/sda5 in VG hostname-vg is using an old PV header, modify the VG to update.
  WARNING: PV /dev/sda5 in VG hostname-vg is using an old PV header, modify the VG to update.
  WARNING: PV /dev/sda5 in VG hostname-vg is using an old PV header, modify the VG to update.

Ein update der Informationen schafft Abhilfe:

sudo vgck
sudo vgck --updatemetadata hostname-vg

Das erste Kommando prüft nochmal die PV header, das zweite aktualisiert die Metadaten (hostename-vg ist durch den Namen der Volume Group zu ersetzen).

Quelle:
https://itrig.de/index.php?/archives/2404-LVM-Fehler-nach-Ubuntu-20.04-Update-VG-is-using-an-old-PV-header,-modify-the-VG-to-update.html

Ubuntu – PHP von ppa:ondrej/php entfernen mittels php-purge

Nach einem do-release-upgrade auf eine neuere Ubuntu-Version (in meinem Fall auf Version 20.04), ist es meist sinnvoll die auf der alten Version installierte PHP-Version aus dem Personal Package Archive (ppa) des Launchpad zu entfernen und die mitgelieferte Version zu nutzen.

Erstmal aufräumen:

sudo apt autoremove
sudo apt remove php7.4-common

Dann sich um das PPA selbst kümmern:

sudo add-apt-repository ppa:ondrej/php
sudo apt install ppa-purge
sudo ppa-purge ppa:ondrej/php

Und dann ggf. noch PHP aus dem Ubuntu Standard Repository installieren:

sudo apt update
sudo apt install php php-cli php-fpm php-json php-common php-mysql php-zip php-gd php-mbstring php-curl php-xml php-pear php-bcmath

Quellen:
https://askubuntu.com/questions/1303354/after-upgrading-to-ubuntu-20-04-from-18-04-unable-to-install-php
https://computingforgeeks.com/how-to-install-php-on-ubuntu/

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen